Am 27. Oktober 2021 trifft sich die deutsche und europäische Edelstahl-Branche zum Düsseldorfer Edelstahltag erstmals nach Ausbruch der Pandemie zum Gedanken- und Informationsaustausch. Marktteilnehmer und –beobachter haben die Möglichkeit, sich über die gesamte Wertschöpfungskette mit Blick auf Erlebtes, Anderes, Neues und Zuerwartendes auszutauschen – natürlich unter absoluter Einhaltung bis dato geltender COVID-19-Schutzbestimmungen.

Die Düsseldorfer Edelstahltage sind etabliert und fix im Terminkalender der meisten deutschen Marktteilnehmer, ob Produzenten, Händler oder Ver- und Bearbeiter. Turnusgemäß hätten die letzten Düsseldorfer Edelstahltage, gemeinsam veranstaltet von Informationsstelle Edelstahl Rostfrei (ISER), Edelstahlhandelsvereinigung (EHV) und FocusRostfrei, im vergangenen Frühjahr stattfinden sollen. COVID-19 wusste auch das zu verhindern. Inzwischen ist das sprichwörtliche Licht am Ende des Tunnels erkennbar. Hygiene- und Abstandsregeln, entsprechende Konzepte der Gastronomie sowie nicht zuletzt angepasste Verordnungen machen es möglich, Geschäftsfreunde und -partner, Lieferanten und Kunden, Kollegen und Kolleginnen wieder zusammen zu bringen, und zwar nicht online im Home-Office, sondern von Angesicht zu Angesicht.

Veranstaltungsort:
Schlösser Quartier Bohème – Henkel-Saal
Ratinger Str. 25, 40213 Düsseldorf

Die Teilnahmegebühr beträgt inklusive Abendveranstaltung EUR 305,- für Mitglieder der EHV, ISER, FocusRostfrei Abonnenten und EUR 345,- für Nichtmitglieder und Nichtabonnenten.